Unser Mädchen!

Nun lebt unsere Casa schon 1 1/2 Jahre bei uns, meine Güte, wie die Zeit vergeht! Aus dem kleinen zarten Boxerwelpen, ist mittlerweile eine stattliche Boxerdame geworden.

Casa ist noch immer eher zurückhaltend als eine Draufgängerin. Sie hat viel gelernt, weiß, dass die Welt nicht untergeht, wenn sie mal allein bleiben muss, ist immer noch misstrauisch, wenn die Müllabfuhr kommt und unsere Tonne "ausleiht", liebt den Boxerplatz, speziell den Schutzdienst, hat sich schon einmal einer Jury gestellt und ganz toll abgeschnitten, ist immer noch recht verträglich mit anderen Hunden, nur mit den kleinen, die womöglich auch noch laut bellen, hat sie nicht viel am "Hut".

 

Allerdings kann Casa auch grooooße Löcher buddeln, sich in Drecklöchern suhlen, anderer Tiere Hinterlassenschaften fressen, hat eine Schwäche für Fliegenklatschen und Utensilien, die auf der Spüle liegen, aber sie hat auch schnell gelernt, wie sie sich einschmeicheln kann (vor allem beim Herrchen).

Obwohl man es ja lassen soll, vergleichen wir sie doch sehr oft, eigentlich täglich, mit unserer Ronja und stellen immer wieder fest, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Einerseits ist das natürlich gut so, heißt aber andererseits nicht, dass Ronja nicht genauso unsere "Prinzessin" war, wir sie nicht genauso geliebt, gehegt und gepflegt haben.

Casa ist für uns ein Traumboxer, sie bringt uns zum Lachen, auch wenn`s uns manchmal nicht danach ist. Durch ihre unkomplizierte, freundliche Art macht sie sich genauso unentbehrlich, wie ihre Vorgängerin und macht uns jeden Tag auf`s Neue klar, dass sie ein Glücksgriff war/ist und wir nicht umsonst dem Boxer verfallen sind. 

 

 

 

powered by Beepworld